Rss

  • youtube
  • google

technik

das Mobile Technikzentrum des j.i.z

besteht aus dem jugend.innovations.truck und der mobilen innovations.werkstatt. Mit beiden Bestandteilen sind wir täglich an einem anderen Standort im gesamten Landkreis unterwegs, um auch die Schüler zu erreichen, die nicht die Möglichkeit haben, ins j.i.z nach Eisleben bzw. Sangerhausen zu kommen.

jugend.innovations.truck

WS 10-06-30Dieses Multimedia-Mobil ist ausgestattet mit Laptops, Server, Drucker, Videokamera, Plasma-TV, Internet, Scanner, Videoschnitt-Arbeitsplatz und viiiieeel moderner Software!

mobile innovations.werkstatt

Mit unserer mobilen innovations.werkstatt machen wir Themen wie Elektrotechnik, Handwerk und regenerative Energien erlebbar!

In verblüffenden Experimenten und spannenden Projekten hast Du die Mögichkeit, Deine Fertigkeiten unter Beweis zu stellen und mit Spaß und Freude zu erweitern. Wir machen Dich fit für Deinen künftigen Wunschberuf im technischen und handwerklichen Bereich!

infos für Lehrer
Erneuerbare Energien für Schüler im Landkreis Mansfeld-Südharz – die mobile innovations.werkstatt
Dem Projekt liegt die Idee zugrunde, dass es auch im Freizeitbereich möglich ist, bei Jugendlichen Interesse an „Erneuerbaren Energien“ zu wecken und sie für diese zu interessieren. Die mobile innovations.werkstatt wurde für Schüler im Alter von 12 bis 16 Jahren entwickelt.
Die Schüler bauen die einzelnen Versuche und Modelle unter Anleitung eines IG-Leiters nach und sollen diese auch variieren und weiterentwickeln. Gleichzeitig verbinden diese Angebote das handwerkliche Selbermachen. Das eingesetzte Material und die daraus entwickelten Modelle sind bewusst kostengünstig gestaltet, damit durch deren Mitnahme die Information auch andere Jugendliche erreicht. Es geht um Physik, Technik und deren praktische und handwerkliche Handhabung.
Die Neugier, mit der Dinge und Prozesse des Alltags, wie Windkraft, Photovoltaik-und Thermosolaranlagen von den Schülern betrachtet werden, ist der Ansatz, mehr über Natur und Technik zu lernen. Mann muss es schaffen, die Neugier zu wecken, mit der die Schüler ihre Umwelt erklären und verstehen wollen. Quasi im Vorbeigehen Physik und Mathematik im Zusammenhang mit der Technik im Alltag kombinieren.
Die angebotenen Basteleien, Versuche und Projekte bieten die Möglichkeit, vielerlei Fragen zu beantworten.
Handwerken als Hobby und Erfahrungen für die Berufswahl machen
Die mobile innovations.werkstatt soll das Interesse wecken, Ideen im Zusammenhang mit der Anwendung der „Erneuerbaren Energien“ zu entwickeln und diese auch praktisch umzusetzen.
Die Basteleien, Versuche und Projekte bieten Anregungen und Lösungen bei der Auseinandersetzung mit den technischen Fragestellungen: „Was ist ‚Erneuerbare Energie‘ und welches sind die naturwissenschaftlichen Grundlagen dafür.“
Mit vielen Fotos und Zeichnungen wird jedes einzelne Modell erklärt und in der dazugehörigen Dokumentation der Bauablauf Schritt für Schritt vorgestellt.
 Mit den Fragestellungen:
Welche Funktion soll erreicht werden?
Wie ist das Ergebnis mit einfachsten Mitteln zu erreichen?
Welcher Materialeinsatz ist der Zweckmäßigste?
Welche Anforderungen bestehen an Form und Gestaltung?
Die Suche nach den technologisch und materialmäßig einfachsten Lösungen für eigentlich technisch und handwerklich komplizierte Projekte bei gleichzeitig voller Funktionalität umschreibt genau die Aufgabe, die jeder bei seinen privaten und beruflichen Tätigkeiten immer wieder zu lösen hat.
Der Einsatz des Technikanhängers soll den Schülern ihre handwerklichen sowie konstruktiven Fertigkeiten selbst erkennen lassen.
Die mobile innovations.werkstatt ermöglicht Einblicke in technische Berufe indem in der Freizeit interessante technische Problemstellungen gelöst werden.
Basteleien, Versuche und Projekte für Schüler
Alle Basteleien wie auch deren handwerkliche Gestaltung sind in den einzelnen Kisten des Anhängers als Prototypen zum Anfassen. Fast jedes Modell hat eine technische Finesse, die es zu meistern gilt. Abwandlungen werden herausgefordert.
Das wichtigste ist der Spaßfaktor. Lupen und Parabolspiegel bringen Streichhölzer zum Brennen, mit dem Solarkocher wird Popcorn gemacht, ein Kollektormodell erzeugt warmes Wasser und mit einer funktionsfähigen Solarstromanlage wird Wasserstoff erzeugt.